(LV) Tag 9 – Veczernju klintis

Ausflug nach Veczernju klintis Nördlich von Saulkrasti liegt dieses Schmuckstück, eine Touri-Hochburg wie man sieht und mit, zumindest für uns, einer außergewöhnlichen Fauna. Gina war begeistert (dieses Riesending kann keine Raupe sein!) – sie wollte nach Hause 😀

(LV) Tag 8 – Nationalpark Gauja

Ausflug von Saulkrasti zum Nationalpark Gauja Ungurmuiža – ist ein Landgut im Nationalpark Gauja, dessen Herrenhaus 1732 errichtet wurde. Näheres bei: Wikipedia. Aber auch hier wurden wir von Störchen „verfolgt“, ehrlich – ich kann nicht anders und muss dann auch mal die bewegende Gutsgeschichte links liegen lassen 😉 Windmühle Āraiši (unterwegs) Archäologischer Park Āraiši Ich …

mehr ansehen

(LV) Tag 7 -Saulkrasti

Noch immer Saulkrasti – wir werden doch wohl nicht faul werden? Doch. Heute stand nur Strandgucken an und mal sehen, was sich so verändert hat in den letzten drei Jahren.

(LV) Tag 6 –> Burtnieki

Von Saulkrasti nach Burtnieki (Ausflug) Der Burtnieker See ist ca. 40 Quadratkilometer groß und einer der größten Seen Lettlands. Der Gutshof hier ist nicht mehr ganz so gut in Schuss, macht ihn aber auch nicht uninteressanter 😉Ich habe heute auf das Mopped verzichtet – bei den schicken Straßen war es wohl keine so schlechte Entscheidung. …

mehr ansehen

(LV) Tag 5 –> Saulkrasti

Von Kaunas nach Saulkrasti Morgens um 7 ist die Welt eben auch nicht immer in Ordnung. Wir erleben einen baltischen Sommer 😉(Blick aus dem Motelzimmer in Kaunas) Wir sind trotzdem losgefahren, was sollten wir auch sonst tun!? Und für diejenigen, die sich manchmal fragen: Warum gucken die sich nie die Städte an, in denen sie …

mehr ansehen

(LT) Tag 4 –> Kaunas

Von Ostróda nach Kaunas Schon gestern hatte ich ja so richtig Spaß mit meinem Navi, und das ging heute weiter so. Ungefragt lotste mich das Schätzchen aus Ostróda heraus Richtung Litauen, das ging ja noch – aber bitte doch nicht über Kaliningrad! Als Gina mich dann überholte und meinte, ich solle das doch mal ganz …

mehr ansehen

(PL) Tag 3 –> Ostróda

Von Świebodzin nach Ostróda So ging’s los: Wir hatten perfektes Wetter heute, viel zu schade für diese doofe Landschaft, durch die wir fuhren. Es war langweilig, um nicht zu sagen – stinklangweilig. Während der Fahrt schaut man nach links und dann nach rechts und sieht nix. Irgendwann findet man Abwechslung in den Strohrollen, die da …

mehr ansehen

(PL) Tag 2 – Świebodzin

Von Chemnitz nach Świebodzin Noch in Chemnitz gefrühstückt und uns dann auf den Weg gemacht. Ja, wir hatten auf der Fahrt auch Nicht-Regen-Abschnitte – einmal quer durch Sachsen, in Riesa bei Regen den McDonald’s aufgesucht und hier wurde Gina mal wieder mit einer Fremdsprache konfrontiert: sächsisch! So sagte sie Ja zu einem Kaffee, den sie …

mehr ansehen

(D) Tag 1–> Chemnitz

Von Bingen am Rhein nach Chemnitz Der Tag fing ja mal völlig schief an. Es regnete, der Kaffeevollautomat wollte die Brühgruppe nicht mehr haben nach der Reinigung *fast ’nen Tobsuchtsanfall bekommen* Dann losgefahren – Handy vergessen, wieder zurück. Nochmal losgefahren, Gina immer schön mit Fernlicht. Am Nordwestkreuz Frankfurt hatte ich die Ausfahrt verbaselt, Gina nicht, …

mehr ansehen

Und wieder die Ostsee -2019

Wir treiben uns alljährlich in Hohen-Wieschendorf rum, zum einen, weil es da wirklich schick ist (natürlich gesehen), zum anderen, weil ich Gina sehr schnell von meiner Heimat überzeugen konnte…