Tag 16 bis…

Heute ein Ausflug nach Groß Schwansee, das ist die Ecke, die ich nicht gut kenne, zu weit im Westen Nordwestmecklenburgs und vor der Wende noch Grenzgebiet. Da durfte ich nicht hin. Und nun? Ein nicht spektakuläres Schloss und ein Strand, der naja – zu nah an Lübeck? Timmendorfer Strand? – keine Ahnung. Vielleicht war ich auch sauer auf die Naturstrände mit ihren nervigen Fliegen und der Hitze und der Windlosigkeit. Ich fand die Ostsee heute einfach schlichtweg doof 😉

Dabei, dieses angeschwemmte Seegras, das so vor sich hin müffelt, das schützt den Sandstrand vor Winderosion und bildet einen Lebensraum für diverse Tierarten. Vögel freuen sich über die Nahrung und während weltweit Seegraswiesen eher rückgängig sind, ist an der Ostsee eine Erholung der Bestände seit den 1990er-Jahren zu beobachten. Also immer schön mit Nachsicht über das weiche Zeug gehen 🙂

Gina sammelt Steine, sie sammelt Brombeeren auf dem Weg am Strand: Ouoh…jetzt ist sie runtergefallen, die war so saftig und schön… und jetzt hab ich auch noch ’nen Dorn im Finger… ich krieg den nicht raus …//ich bin hilfsbereit und helfe // … und jetzt blute ich. Abenteuer pur! 😀

Warten wir mal, was so noch kommt :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar